Schneckengetriebe



Wir unterteilen die Schneckengetriebe in zwei Segmente:

• die „handtragbaren“ Getriebe
• die Getriebe, die darüber hinaus gehen.

Die Verzahnungen der Getriebe haben einen hohen Qualitätsstandard und werden mit modernster Fertigungstechnik hergestellt. Die Schneckenwellen werden rolliert und geschliffen, was zu einer hervorragenden Laufruhe und einem guten Wirkungsgrad führt. Neben einem umfangreichen Standardprogramm löst man auch Sonderaufgaben im Bereich der Gehäuse und Übersetzungen. Auch Wellen nach Kundenwünschen sind machbar. Alle Getriebe werden selbstverständlich auf Wunsch auch mit dem entsprechenden Motor geliefert.

 

Das Standardprogramm:

- einstufige Schneckengetriebe

- zweistufige Schneckengetriebe

- Schnecken-Stirnrad-Getriebe

- Stirnrad-Schnecken-Getriebe

- Schnecken-Planeten-Getriebe

Achsabstände und Übersetzungen der „handtragbaren“ Antriebe:

- Achsabstand 32 mm bis 125 mm (Schnecke zum Schneckenrad) 
- Schneckenübersetzungen:
8,10,14,20,28,40,56,75 : 1 
- Stirnradstufen: 3:1, 5:1, 11:1 
- Planetenstufen: 5:1 
Mit diesen Grundübersetzungen lassen sich Gesamtübersetzungen von i=8:1 bis i=28125:1 realisieren.

 

Für das Segment der Schneckengetriebe mit hohen Leistungen gilt:

- Fast alle Übersetzungen sind möglich. 
- Die Gehäuseform ist gestaltbar. 
- Es steht ein breites Standardprogramm zur Verfügung.

Ausführliche Informationen
der Firma Rhein-Getriebe finden Sie hier!

   
© ALLROUNDER